100 jähriges Bahnjubiläum

Im Dezember 1913 wurde die Lokalbahn zwischen Dachau und Altomünster feierlich eröffnet.

1. Zug Dachau-Altomünster

Aus diesem Anlass hat der Markt Altomünster am 12. und 13. Oktober 2013 an dieses wichtige Ereignis mit einem historischen Fest auf dem Bahnhofsgelände erinnert.  An diesem Wochenende fuhren zwei historische Dampfzüge zwischen Dachau und Altomünster.

Zur feierlichen Eröffnung des Festes wurde der Dampfzug mit den Honoratioren des Landkreises mit Blasmusik, einer Fahnenabordnung des Zugführervereins Dachau und der Ampertaler Kindertanzgruppe begrüßt.

Das Gelände entlang des Altomünsterer Bahnhofs verwandelte sich in eine "Bahnmeile", wo die Bewirtungszelte der Vereine und Dorfgemeinschaften für das leibliche Wohl der Gäste sorgten. Die Besucher wurden mit bayerischen Schmankerln wie Schmalzgebäck, herzhafte Suppe, Geräuchertes, Gegrilltes, Schupfnudeln mit Kraut, Lebkuchen, Speckfladen, Lamm und Schwein nach historischen Rezepten, Rollbraten und Süßes wie Kaffee und Kuchen, Torten, Schmalzgebäck und Liköre verköstigt.

Die beiden Altomünsterer Brauereien brauten dazu extra ein Festbier.

Die Altomünsterer Kulturschaffenden hatten sich zum Jubiläumswochenende ein umfangreichess Kulturprogramm ausgedacht:

Die Theatergruppe Altomünster spielte - passsend zum Fest - Ludwig Thoma; die Kindergruppe der Wollomooser Laienspieler verwandelte die Bühne des Kulturzeltes in das Königlich Bayerische Amtsgericht und verhandelte "Geschichten um die Linie A". Dazwischen wechselten sich der Gospelchor Joyful Voices, das Blockflötenquartett der Prielbergmusi, die Tanzgruppe aus der Partnergemeinde Nagyvenyim, die Kindertanzgruppe und die Erwachsenen-Tanzgruppe der Ampertaler mit ihren Darbietungen ab.

Das "Pfarrhofgesinde aus Bibaschria" verreiste ebenfalls auf das Bahnfest; und selbstverständlich durften auch die "Kiemertshofer Drischldrescher" und die "Wollomooser Goaslschnoiza" bei einem historischen Fest in Altomünster nicht fehlen.

Ein eigenes Musikzelt betreiben die Pipinsrieder Musikenten mit ihrer "Lokschuppenmusi". Hier treten auch der "Haberer Zwoagsang", die "Hirangl-Musi" und die "Kaasgrom-Musi" mit tradierter bairischer Volksmusik auf.

Die Kleinen konnten bei der Kinder-Bockerlbahn aufsitzen.

Im Kapplerbräusaal gab es für Modellbahnfreunde eine besondere Attraktion zu bewundern: Die Z-Freunde International, ein weltweiter Zusammenschluss von Spur-Z begeisterten Modelleisenbahnern, stellte am Festwochenende die schönsten Anlagen aus ganz Europa aus. 

Hier finden Sie eine Bildernachlese zum Bahnfest.

So können Sie die Schriftgröße anpassen:

Halten Sie die Strg-Taste gedrückt und drehen Sie am Rad Ihrer Maus.

oder

Zum Vergrößern: Drücken Sie die Strg-Taste und gleichzeitig +.
Zum Verkleinern: Drücken Sie die Strg-Taste und gleichzeitig -.