Humersberg

Um 1260 erscheint der Weiler als "Humbrehtesperge" erstmals im lateinischen Güterverzeichnis des Benediktinerinnenklosters Altomünster. Das Grundwort des Ortsnamens ist die Landschaftsbezeichnung "-berg", das Bestimmungswort besteht aus dem Vornamen "Humbrecht" oder "Humbert". Im Laufe der Zeit hat sich der Name zu Humersberg oder, wie es früher auch geschrieben wurde, zu "Hummersberg" abgeschliffen. "Humbert war der Siedler, der sich hier um 800 niederließ und rodete. Das germanische Wort bedeutet soviel wie "ein glänzender Hüne".

 Alte Hausnamen:

Beim Josl (Haus-Nr. 2)

Beim Braun (Haus-Nr. 3)

Beim Schwarz (Haus-Nr. 4)

Beim Hauserbaur (Haus-Nr. 5)

Beim Donibaur (Haus-Nr. 6)

So können Sie die Schriftgröße anpassen:

Halten Sie die Strg-Taste gedrückt und drehen Sie am Rad Ihrer Maus.

oder

Zum Vergrößern: Drücken Sie die Strg-Taste und gleichzeitig +.
Zum Verkleinern: Drücken Sie die Strg-Taste und gleichzeitig -.