Hutgraben

Die Einöde ist die jüngste Siedlung der Gemeinde. Der Bauernsohn Georg Asam aus Pipinsried und seine Ehefrau Katharina, geb. Wecker aus Thalhof, kauften hier 1839/40 an. Das Anwesen entstand als Neurodung. Der Hausname "Holzgirgl" rührt vom ersten Besitzer und seinem Vornamen Georg her.

Bis 1978 gehörte die Einöde zur Gemeinde Pipinsried, das auch Pfarr- und Schulort gewesen ist, seitdem zum Markt Altomünster.

So können Sie die Schriftgröße anpassen:

Halten Sie die Strg-Taste gedrückt und drehen Sie am Rad Ihrer Maus.

oder

Zum Vergrößern: Drücken Sie die Strg-Taste und gleichzeitig +.
Zum Verkleinern: Drücken Sie die Strg-Taste und gleichzeitig -.