Röckersberg

Der Weiler wird erstmals um 1260 in einem Besitzverzeichnis des Klosters Altomünster als "Ruegersperge" genannt. Das Grundwort "-berg" spielt auf die vom Zeitlbachtal aus gesehene erhöhte Lage der Siedlung an. Das Bestimmungswort ist der germanische Name Ruedeger", modern "Rüdiger". Als "Berg des Rüdiger" wäre der Ortsname zu erklären. Wir dürfen in ihm den Ortsgründer sehen.

Alte Hausnamen:

Beim Seppenbauer (Haus-Nr. 1)

Beim Bauern (Haus-Nr. 2)

Beim Veri (Haus-Nr. 3)

Beim Lenzen (Haus-Nr. 4)

Beim Gimpel (Haus-Nr. 5)

 

 

So können Sie die Schriftgröße anpassen:

Halten Sie die Strg-Taste gedrückt und drehen Sie am Rad Ihrer Maus.

oder

Zum Vergrößern: Drücken Sie die Strg-Taste und gleichzeitig +.
Zum Verkleinern: Drücken Sie die Strg-Taste und gleichzeitig -.