Übelmanna

Durch Übelmanna führte bereits zur Römerzeit eine wichtige Straße. Die Strecke von Kiemertshofen über Übelmanna nach Langengern war Teil der Verbindung Augsburg - Oberföhring - Wels (Oberösterreich), die unter Kaiser Domitian (81-96 n. Chr.) errichtet worden ist.

Übelmanna erscheint erstmals im Besitzverzeichnis des Klosters Altomünster von 1260 in der Form "Ubelenmannen". Damit wird offenbar auf "üble Männer" hingewiesen. Aber was bedeutet diese Anspielung? Haben die Leute wirklich große Untaten begangen? Oder haben nur die benachbarten Dörfer den Übelmannern diesen Namen aus Neid und Mißgunst gegeben? Oder war der Klosterschreiber verärgert über die Leute? Man wird es leider nicht mehr nachvollziehen können.

Alte Hausnamen:

Beim Bauer (Haus-Nr. 1)

Beim Hiasbaur (Haus-Nr. 2)

Beim Heislmann (Haus-Nr. 3)

Beim Nusser (Haus-Nr. 4)

 

 

So können Sie die Schriftgröße anpassen:

Halten Sie die Strg-Taste gedrückt und drehen Sie am Rad Ihrer Maus.

oder

Zum Vergrößern: Drücken Sie die Strg-Taste und gleichzeitig +.
Zum Verkleinern: Drücken Sie die Strg-Taste und gleichzeitig -.