Wollomoos

Der Ortsname erscheint erstmals um 1030 als "Wollenmos" in einer Urkunde des Benediktinerklosters Kühbach. Die Deutung ist nicht einfach. Der Name setzt sich aus dem Grundwort "-moos" und dem unklaren Bestimmungswort "wollen-" zusammen. "Moos" ist die bairische Bezeichnung für ein dauernd feuchtes, schwammiges Gelände mit einer typischen Pflanzenwelt auf einer Torfdecke. "Moos" wäre also ein "mit Moospflanzen bewachsenes Land". Zu diesen Pflanzen gehört das Wollgras. Seine Blütenhülle wächst sich nach der Blüte in lange weiße Haare aus. Zu dieser Interpretation gelangte auch schon Pfarrer Andreas Mörtl (1783 - 1799), der den Ortsnamen ins Lateinische als "Lanamuscae" übersetzte. Die Rückübertragung heißt "Wolle des Mooses".

Es ist aber auch eine andere Deutung möglich. Mit großer Wahrscheinlichkeit verbirgt sich im Bestimmungswort der im Frühmittelalter vorkommende Personenname "Wolo". Wollomoos würde dann "Moos des Wolo heißen. In dieser Person dürfen wir den bajuwarischen und fränkischen Siedler sehen, der sich hier vor oder um 700 niederließ.

Das Moos bezieht sich auf das Quellgebiet und den Oberlauf der Weilach. Die früheste Beschreibung stammt von 1560 im Atlas des Philipp Apian. Dort heißt es "Wollomoos, das Dörfl und Gotteshaus: Da nimmt die Weilach ihren Ursprung und schwillt rasch zu einem Flüßchen an."

Alte Hausnamen:

Beim Bitzl (Haus-Nr. 19)

Beim Bauer (Haus-Nr. 14)

Beim Sturm (Haus-Nr. 15)

Beim Langwolf (Haus-Nr. 6)

Beim Kini (Haus-Nr. 10)

Beim Jungbauer (Haus-Nr. 7)

Beim Koch (Haus-Nr. 18)

Beim Friedl (Haus-Nr. 24)

Beim Schuhklas (Haus-Nr. 17)

Beim Wirt (Haus-Nr. 3)

Beim Trummacher (Haus-Nr. 23)

Beim Paulimann (Haus-Nr. 12)

Beim Haller (Haus-Nr. 13)

Beim Christl (Haus-Nr. 2)

Beim Schneider (Haus-Nr. 22)

Beim Stoffel (Haus-Nr. 20)

Beim Preisengut (Haus-Nr. 5)

Beim Badmann (Haus-Nr. 21)

Beim Schäffler (Haus-Nr. 8)

Beim Schreiner (Haus-Nr. 1)

Beim Häuslmann (Haus-Nr. 9)

Beim Meßner (Haus-Nr. 4)

Beim Bals (Haus-Nr. 16)

Beim Schmied (Haus-Nr. 11)

 

So können Sie die Schriftgröße anpassen:

Halten Sie die Strg-Taste gedrückt und drehen Sie am Rad Ihrer Maus.

oder

Zum Vergrößern: Drücken Sie die Strg-Taste und gleichzeitig +.
Zum Verkleinern: Drücken Sie die Strg-Taste und gleichzeitig -.