Altomünster-Koller.jpg
Blick auf den Kapplerbräu in der Nerbstraße
Kirche innen-Koller.jpg

Verbraucher-Info

Verbraucher-Informationen

Breitbandversorgung

In vielen Gemeindeteilen des Marktes Altomünster können Sie bereits über ein superschnelles FTTB-Glasfaser-Internet verfügen. Mit einem Glasfaseranschluss (1 GBit) bis ins Haus sind Downloads von 200 Mbit/s und Uploads von 20 Mbit/s zu 100% garantiert und das ohne Drosselung oder "bis zu"-Beschränkung. Für Gewerbebetriebe können selbstverständlich auch synchrone Bandbreiten bis 1 GBit zur verfügung gestellt werden.

Informieren Sie sich über den Ausbauzustand und die möglichen Produkte unter www.altonetz.de.
Die Homepage der Bürgerinitiative erreichen Sie unter www.bi-alto-net.de. 

Sie hätten gerne mehr Info zu diesem Thema?
Dann klicken Sie bitte hier.

Gartenwasserzähler

Hinweise für die Nutzung von Trinkwasser zur Bewässerung von Gartenflächen:

Nach den Regelungen der gemeindlichen Beitrags-  und Gebührensatzung zur Entwässerungssatzung ist es zulässig, bei der Berechnung der Abwassergebühr, die nach dem bezogenen Frischwasser ermittelt wird, denjenigen Anteil abzuziehen, der für die Bewässerung von Gartenflächen verbraucht wird. 

Um diesen Verbrauch zu erfassen, ist es erforderlich, dass in der hausinternen Installation an einer zugänglichen frostsicheren Stelle bei der Zuleitung zu der Verbrauchsstelle, die ausschließlich für die Gartenbewässerung genutzt wird, ein eigener Zähler installiert wird. Ein derartiger Zähler ist von einem Installateur fachgerecht einbauen zu lassen. Ein mobiler Zähler an der Verbrauchsstelle ist nicht ausreichend. 

Der Zähler muss geeicht sein. Nach Ablauf der Eichzeit (derzeit 6 Jahre) ist der Zähler auszutauschen und dem Markt Altomünster ein entsprechender Nachweis vorzulegen. Ansonsten ist die Berücksichtigung des Abzugs nicht möglich.

Der Zähler muss ebenfalls, bis spätestens sechs Wochen nach Inbetriebnahme, beim Eichamt gemeldet sein. Er kann unter http://www.eichamt.de/extranet angemeldet werden.

Weitere Informationen gibt es unter www.agme.de oder www.eichamt.de.

Diese Anzeige gilt ausschließlich für alle neuen oder erneuerten Messgeräte, die nach dem 01.01.2015 in Betrieb genommen wurden, auf diesen Geräten ist keine Ablaufzeit der Eichzeit angebracht.

Nach erfolgtem Einbau wird der Zähler durch gemeindliches Personal verplombt.

Den erfassten Zählerstand melden Sie am Ende eines jeden Kalenderjahres an die Gemeindeverwaltung. Anschließend werden wir dies bei der Berechnung der Abwassergebühr in der Weise berücksichtigen, dass Sie für das zu Gartenbewässerungszwecken verbrauchte Trinkwasser keine Abwassergebühren zu zahlen haben.

Ansprechpartner innerhalb der Gemeindeverwaltung ist Frau Hartinger, Tel: 08254/999712, email: hartinger@altomuenster.de.