Musiker-Koller.jpg
Bild Hl. Birgitta.jpg
Museums-Eingang mit Rosenbogen

Ausstellung

Die aktuelle Ausstellung im Museum Altomünster

KVD – Künstlervereinigung Dachau

Die „Künstlervereinigung Dachau“, kurz KVD, feiert 2019 ein 100jähriges Jubiläum. Sie entstand zwar eigentlich erst 1927, hatte aber von 1919 bis 1924 in der „Künstlergruppe Dachau“ eine direkte Vorläuferin. Diese war ein Kind der Revolutionszeit von 1918/1919, die zum Ende der Monarchie und zum Freistaat Bayern, das heißt zur Republik Bayern, führte.

Die Geschichte der Künstlerschaft von 1919 bis 2013 hat Andreas Kreutzkam in einem eigenen Beitrag für diesen Katalog dargestellt, so dass er über die Ausstellungszeit vom 4. März bis 24. Juni 2018 von Bedeutung bleiben wird.

Am Vorabend dieses Jubiläums präsentieren sich 10 Künstlerinnen und 12 Künstler der KVD erstmals außerhalb Dachaus im Landkreis, im Kloster- und Marktort Altomünster, der erst seit 1972 zum Landkreis gehört. Das 1997 eröffnete Klostermuseum, getragen vom Museums- und Heimatverein Altomünster e. V., hat sich einen Ruf auch als Ausstellungsort für zeitgenössische Kunst erarbeitet, wie die Bilanz der Sonderausstellungen seit 1998 unter der Ägide des Gründungsvorsitzenden Peter Schultes vor Augen führt.

22 Künstler ob Graphiker, Maler, Foto-, Medien- und Objektkünstler oder Bildhauer zeigen ihr „Mein bestes Stück“. Die Werke in ihrer unterschiedlichen Art und Vielfalt laufen nicht dem Geschmack der Menschen nach, sondern wollen ihn bilden. Sie fordern uns heraus, denn Kunst ist nicht alltäglich und nicht banal.

Hat der Schriftsteller Herbert Rosendorfer recht, wenn er schreibt: „Die Welt will keine Kunst. Die Welt will Geld, Essen und Trinken, trockene Füße, Unterhaltung, Geschlechtsvergnügen“!
Ich halte es da mit dem Augsburger Bert Brecht, der einmal sagte: „Alle Künste tragen bei zur größten aller Künste, der Lebenskunst“.

Prof. Dr. Wilhelm Liebhart

Diese Ausstellung wird vom 04. März bis zum 24. Juni 2018 gezeigt. Sie ist zu den Öffnungszeiten des Museums zu besuchen: Mi-Sa 13-16 Uhr, So 13-17 Uhr

Die Homepage des Museums finden Sie hier.